Autark Leben, der Weg in die Freiheit

Jetzt Teilen:
Share

Bei Autark Leben, denken erst mal viel an eine Riesige Farm. Aber das muss nicht seien. Es gibt einige Experimente die aufzeigen das ein einziger Hektar bereits ausreicht um sich selbst und seine Familie gesund zu versorgen. Aber man kann auch schon viel kleiner anfangen, zum Beispiel mit dem Kräuterbeet auf dem Fensterbrett oder dem Minigarten auf dem Balkon. Oder man pachtet sich einen kleinen Garten in irgendeiner Gemeinschaft. Wir werden hier alle Aspekte des Autark Lebens, des sich selbst Versorgens Ansprechen und abhandeln.

Es geht um Platz und deren Aufteilung, Werkzeuge die man benötigt, Wasser, Saatgut und vieles mehr.  Aber auch um Komposthaufen, Garten und Küchenabfälle. Haltbar machen von Lebensmitteln, neuen Samen ziehen und was man noch so alles braucht für den eigenen Gemüse und Obstgarten.
Dann um Arten und Haltung von Kleinvieh, Hühner, Hasen, Enten, Gänse. Dann Schweine, Schafe, Ziegen und Kühe, Ihre Artgerechte Haltung, die Fütterung und zu allem natürlich viele kleine und große Tipps und Tricks.

Als erstes sollten sie Ihren Ausgangspunkt sondieren, habe ich einen Garten oder ein kleine Grundstück?
Will ich mir eine Garten Pachten oder gar ein Grundstück kaufen? Welche Finanziellen und Technischen Möglichkeiten habe ich. Welche eigenen Grundvoraussetzungen bringe ich mit? Zum Beispiel sei hier genannt, sind Sie zum Beispiel Handwerker oder er im Büro tätig? Als Handwerker haben Sie natürlich klar den Vorteil das Sie vieles wenn nicht gar alles selber bauen können. Was auch immer gut ist, ist eine Oma im Haus zu haben, nicht nur weil es schön ist sie um sich zu haben, sondern weil sie meist auch mit erheblichem Fachwissen aus Mutter Natur aufwarten können, selbst wenn es ihnen selbst gar nicht bewusst ist. Die meisten älteren Menschen kenne noch die Landarbeit wie sie früher einmal war. Kenne die Pflanzen und Heilkräuter noch von Ihren Eltern und Großeltern. Hören Sie immer gut zu wenn alte Menschen von früher reden, es steckt viel Weisheit und Wissen hinter dem was sie da erfahren können.

Der Opa weiß wie man es richtet und die Oma wie man es zubereite, verarbeitet oder gar wieder sauber bekommt. Wir schmeißen in unserer heutigen Zeit einfach zu viel weck, statt es selbst wieder zu richten!
Daher Leben wir auch auf Bergen von Müll.

Show Buttons
Hide Buttons
error: Content is protected !!