Ingwer Haltbar machen

Jetzt Teilen:
Share

Selbstverständlich ist frischer Ingwer immer die erste Wahl, leider ist es so dass man nie eine ganze Knolle benötigt. Also wie macht man nun Ingwer haltbar.

Durch Trocknen, Einfrieren, Kandieren, oder Ingwerwasser

Ingwer haltbar machen  durch Trocknen

Hierbei gilt einiges zu beachten um den Ingwer möglichst schonend zu trocknen ohne das er Schimmelt. Als erstes den Ingwer richtig unter fliesenden Wasser säubern, danach gut Abtropfen lassen und mit einem Küchentuch trocken reiben. Nun den Ingwer in etwa 5 Millimeter dicke Scheiben schneiden. Danach den Ingwer auf ein Backblech verteilen und bei 35 bis allerhöchstens 50 Grad im Umluftherd langsam trocknen lassen. Dieses kann je nach Menge einige Zeit dauern, Sie sollten den Ingwer auch des Öfteren Wenden so dass ich auf dem Blech bzw. unter dem Ingwer ein Kondenswasser bildet.
Eine weitere Methode welche allerdings nur im Hochsommer funktioniert, ist das Lufttrocknen. Wieder wie oben beschrieben Reinigen und in Scheiben schneiden. Nun fädeln Sie den Ingwer wie Pilze zum trocknen auf eine dünne Schnur, Sternzwirn ist hier sehr gut geeignet. Danach hängen Sie den Ingwer einfach luftig an die frische Luft in die Sonne. Hohe Luftfeuchtigkeit und Regen sollte hierbei zu 100% Vermieden werden.

Der Getrocknete Ingwer kann danach auch gut Gemahlen werden um Ihn als Gewürz zu Verwenden!
Hierbei empfiehlt sich eine Mühle mit Scheibenmalwerk und noch besser mit Kegelmahlwerk da beim Kegelmahlwerk keine Hitze entsteht.

Zum Beispiel:
Rommelsbacher EKM 200 mit Scheibenmahlwerk – Kaffeemühle – 110 Watt – schwarz [Energieklasse A]

110 W, schwarz

leises und robustes Scheibenmahlwerk, Mahlgrad individuell einstellbar

Mahlstempel entnehmbar, herausnehmbarer Pulverauffangbehälter

Ein/Aus Tastschalter, Drehwähler für 2-12 Portionen, Bohnenbehälter (250 g) mit Aroma-Schutzdeckel


Oder besser noch, da mit einem Kegelmahlwerk versehen!

Rosenstein & Söhne Elektrische Edelstahl-Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk
18 Mahlgrade: Kaffee ganz nach Wunsch frisch gemahlen und voller Geschmack

Für besonders aromatischen Kaffeegenuss mahlen Sie Ihre Kaffeebohnen immer frisch! Diese elektrische Kaffeemühle ist besonders präzise auf Ihre Bedürfnisse einstellbar, ganz egal wie Sie Ihren Kaffee am liebsten zubereiten. Ob superfein für Espresso oder den Vollautomaten, Medium für Filterkaffee oder grob für die Kaffeepresse: Wählen Sie aus 18 verschiedenen Mahlgraden!

Das hochwertige Kegelmahlwerk aus Edelstahl arbeitet besonders schonend und sorgt für ein gleichmäßiges Ergebnis. Beim Mahlvorgang entsteht keine Hitze. So bleibt das volle Aroma Ihres Kaffees erhalten. Das duftet und schmeckt wunderbar!

Wählen Sie aus, für wie viele Tassen Kaffee gemahlen werden soll und die Mühle dosiert genau die richtige Menge. Die geräumige Kaffeemühle mahlt Bohnen für bis zu 16 Tassen.

Das elegante Edelstahl-Design macht sich in jeder Küche gut. Die abnehmbaren Aufbewahrungsbehälter für Bohnen und für den gemahlenen Kaffee sind durchsichtig. So behalten Sie stets den Überblick.

Rosenstein & Söhne Elektrische Edelstahl-Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk

by Rosenstein & Söhne [Rosenstein & Söhne]
Price: - - - -

Ingwer haltbar machen  durch Einfrieren

Diese Methode ist recht einfach und schnell, den Ingwer wieder säubern in kleine Würfel oder Scheiben schneiden und ab ins Gefrierfach. Bei Bedarf dann einfach die Gewünschte Menge an Ingwer entnehmen. Am besten eignet sich hier eine Tüte oder eine Box mit Deckel so dass man den Ingwer dann Portionsweise gut entnehmen kann.

Ingwer haltbar machen  durch Kandieren

Der Vorgang des Kandierens ist schon etwas aufwendiger als die vorigen Methoden.
beim Kandieren wird er Zuckergehalt der Früchte oder hier beim Ingwer stark erhöht und Gleichzeit dem Ingwer das Wasser entzogen. Beim Kandieren kann man die Früchte, das Obst oder eben den Ingwer entweder mit Zuckerlösungen Übergiesen, oder in einer Zuckerlösung kochen. Beides geht über mehrere Tage, wobei die Methode des Übergiesens länger dauert.

Beispiel Ingwer Kandieren:
Am ersten Tag den Ingwer reinigen, schälen und in Scheiben schneiden. Den Ingwer in einen großen schweren Kochtopf legen und mit Wasser Übergiesen bis der Ingwer gerade so komplett bedeckt ist.
Dann den Ingwer langsam aufkochen, die Hitze reduzieren und mit den geschlossenem Deckel weitere 20 Minuten leicht köcheln lassen bis der Ingwer gar ist. Dieses können Sie wie bei Kartoffeln mit anstechen testen. Älter Ingwer braucht entsprechend länger bis er Gar ist.
Nun eine Tasse Rohrzucker hinzugeben und unter Rühren aufkochen lassen, vom Herd nehmen, Deckel drauf und Über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Am zweiten Tag den Ingwer wieder langsam aufkochen lassen ohne Deckel und etwa 15 Minuten leicht Kochen lassen. Eine Tasse mit Honig und eine Gesäuberte, entkernte in Scheiben geschnittene Zitrone hinzufügen und weitere 15 Minuten kochen lassen.
Vorm Herd nehmen Deckel drauf und bei Zimmertemperatur die 2 Nacht ziehen lassen.

Am dritten Tag den Ingwer wieder aufkochen lassen unter häufigen umrühren ohne Deckel.
eine weitere Tasse mit Rohrzucker zugeben und nochmals aufkochen lassen.
Wieder vom Herd nehmen Deckel drauf und wieder über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

Am vierten und letzten Tag den Ingwer ohne Deckel wieder aufkochen, die Hitze reduzieren und etwa 45 Minuten weiter kochen lassen bis der Sirup dickflüssig eingekocht ist.
Den Ingwer entnehmen und auf ein Backblech mit Backpapier legen und ein weiteres Backpapier drüber legen und über Nacht trocknen lassen, am 5 Tag den Ingwer einfach noch ein wenig in Rohrzucker wenden.

Die Zitronen sind nun auch lecker zum Verzehr.  Der Sirup kann auch in eine Flasche oder Glas abgefüllt werden zur späteren Verwendung zum Beispiel für Tee zum süßen.

Diese Methode funktioniert auch mit Kurkuma und anderen Früchten und Obst!


Der Grundkurs: natürliches Konservieren von Obst, Gemüse, Nüssen, Blüten, Kräutern und Gewürzen · Eine Fülle von Rezepten für süße und pikante Köstlichkeiten, für Getränke mit und ohne Alkohol sowie für Gesundheit und Schönheit · Techniken Schritt für Schritt mit vielen Beispielen · Variationsmöglichkeiten und Deko-Ideen.

Im Sommer gibt’s frische Früchte in Hülle und Fülle, während wir im Winter nur wenig heimisches Obst frisch genießen können. Diese Tatsache und die Rückbesinnung auf naturnahe Lebensmittel sowie die geschmacklich oft wenig zufriedenstellende Qualität gekaufter Obstprodukte machen die Haltbarmachung von Obst in der eigenen Küche auch in Zeiten scheinbar unbeschränkter Verfügbarkeit zum Thema. Das Praxisbuch „Obst haltbar machen“ der Expertinnen Marianne Obermair und Romana Schneider zeigt die ganze Palette der Möglichkeiten, die mit Kompott und Konfitüre bei Weitem nicht erschöpft ist.
Ausführlich werden zuerst einmal die „Basics“ der verschiedenen Arten der Haltbarmachung erklärt: Einfrieren, Sterilisieren, Trocknen, Dörren und Darren, das Einlegen in Essig, Öl und Alkohol, Kandieren und Glasieren sowie die Erzeugung von Kompotten, Konfitüren, Obstpasten, Marmeladen und Säften.
Nach dem Wie geht es in einem umfangreichen Rezeptteil im wahrsten Sinne des Wortes ans Eingemachte. Viele Anregungen und Ideen zeugen davon, welche Köstlichkeiten mit Obst produziert werden können. Die Palette reicht von Holunder-Quitten-Konfitüre über Preiselbeerkompott, Fruchtsenf, Hagebuttenmus und Vogelbeerkonfekt bis zu Apfel-Birnen-Chutney, Senfzwetschken und Himbeeressig. Auch die Herstellung von beliebten Köstlichkeiten, wie Dörrpflaumen und Orangenlikör, wird gut verständlich beschrieben. Mit diesem Buch gelingt es garantiert jedem, den Geschmack der eigenen Früchte zu erhalten und zu verfeinern!

Ingwer im Sandkasten

Nicht verwendeten Ingwer einfach in eine Box mit Sand legen und Ihn damit bedecken. Bei Bedarf ein Stück entnehmen und wieder ab in den Sand.

Ingwerwasser

Den Ingwer säubern in sauberes klares Wasser geben und über den Tag verteilt trinken, hilft zu entschlagen

Ingwer hält sich auch einige Tage im Kühlschrank, wenn man Ihn in Frischhaltefolie wickelt.